Museum "Alter Krug"

Weinberge 15
15806 Zossen

Wir treten in die Winterpause bis Anfang März. Unter Zossen 03377/300576 können Sie einen Winterbesuch vereinbaren.

Tel.: 03377/300576

Schulmuseum

Kirchplatz 7 Fachwerkhaus
15806 Zossen

Do 10:00 - 12:00
Sa 10:00 - 12:00

Tel.: 03377 334346

Adventsfeier

27. November 2004

Wie in den Vorjahren lud der Vorstand des Vereins die Mitglieder mit ihren Angehörigen zu einer Adventsfeier ein.

In der schwarzen Küche wurde wieder gebrutzelt und Mitglieder des Vereins gestalteten ein kleines Programm.

Theater Comedia in Zossen

27. Oktober 2004

PLakat: Archiv D. Frambach

gemeinsam mit dem Förderverein Landesgartenschau e.V. und dem Kulturkraftwerk e.V. organisiert der Heimatverein einen unvergesslichen Theaterabend im Zossener E-Werk.

Reinhard Kuhnert: Ein schöne und neue lustige Aktion - Vom Märkischen Narren HANS CLAUERT.

Die Märkische Allgemeine berichtete darüber in ihrer Ausgabe vom 29. Oktober:

 "Eulenspiegelei im alten E-Werk Humorvolles Theaterstück um Hans Clauert kam beim Publikum gut an

ELFRIEDE STEYER
ZOSSEN Am Mittwoch wurde das alte Zossener Elektrizitätswerk erstmals zur Theater-Bühne. Gewiss nicht zum letzten Mal, wie Uwe Stuck, der Vorsitzende des Heimatvereins Zossen, versicherte.

Weiterlesen: Theater Comedia in Zossen

Musikabend im Alten Krug

1. Oktober 2004

Plakat: Archiv D. Frambach

"Mein Cello und ich" - ein Musikabend mit Hans-Joachim Scheitzbach von der Komischen Oper Berlin

An diesem Abend erlebten die Besucher ein abwechslungsreiches Musikprogramm. Bereits der Titel mein "Cello und ich" lässt erahnen, welch innige Beziehung Hans-Joachim Scheitzbach von der Komischen Oper zu Berlin zu seinem Instrument hat. Fordert das Cello ihn oder er das Cello? Diese Frage war an diesem Abend nicht eindeutig zu beantworten. Jedenfalls bescherte der Künstler den Zuhörern mit Werken von Bach, Reger und Schuhmann einen genussvollen Abend. Einen Abend lang ließ er die Gäste am Leben eines Musikers teilhaben.

Lange Nacht der Museen

4. September 2004
Plakat: Archiv D. Frambach

"Der Heimatverein Zossen lädt zur Langen Nacht der Museen am Sonnabend, den 04.09.04 von 18 Uhr - 0l Uhr, sehr herzlich ein. Nach mehr als 30 Jahren werden verlorengeglaubte Archivbestände und Museumsstücke des ehemaligen Museum des Teltow Zossen Mahlow im „ Alten Krug u Zossen, Weinberge 15, gezeigt. Gleichzeitig findet eine Verkaufsausstellung des Ateliers für Bildhauerei und Keramik Marie Luise Faber, Lindenbrück, statt", so wurde auf dem Plakat für die Lange Nacht der Museen geworben.

Weiterlesen: Lange Nacht der Museen

Tag des Offenen Denkmals

12. September 2004

Plakat: Archiv D. Frambach

Der Tag des Offenen Denkmals erfreut sich auch in Zossen immer größer Beliebtheit. Nur wenige Tage nach der Langen Nacht der Museen fanden wieder zahlreiche Besucher den Weg in den "Alten Krug".

Als Gast im "Alten Krug" bezauberte die Volkstanzgruppe Flämingreigen Sernow die Gäste mit ihren Tänzen.

Die Klöppelgruppe Zossen, konnte bei der Arbeit beobachtet werden. Jan Eric Hansen begleitete den Tag am Keyboard.

Auch zu sehen war die Ausstellung mit Keramiken und Plastiken aus dem Atelier Bildhauerei und Keramik, Marie - Luise Faber.

 

Sonderausstellung Rangsdorf

15. Mai bis 27. Juni 2004

Plakate: Archiv D. Frambach

 

Rangsdorf - vom Dorf zur Siedlungsgemeinde

Von Dr. sc. Siegfried Wietstruk

Für diese Ausstellung wurde mit zwei Plakaten mit unterschiedlichen Motiven auf hoistorischen Fotos vom Strandbad Rangsdorf geworben.

ZU diesem Thema schrieb Wietstruck in der Märkischen Allgemeinen vom 01.04.2004:

Weiterlesen: Sonderausstellung Rangsdorf

Vogelstimmenwanderung

8. Mai 2004

Treffpunkt zur Vogelstimmenwanderung 2004 war der Parkplatz gegenüber der ehemaligen Kreisverwaltung. Wie immer nichts für Langschläfer. 4.45 Uhr trafen sich die Naturfreunde und erfuhren auch noch Historisches zum Nottekanal.

Himmelfahrt

25. April 2004
Plakat: Archiv D. Frambach

Alle Jahre wieder wird der "Alte Krug" Himmelfahrt im "Alten Krug" zu einer Begegnungsstätte in der neben dem gemütlichen Beisammensein auch das Museum mit seiner jeweiligen Ausstellung geöffnet ist. In diesem Jahr war dies die Ausstellung "Rangsdorf vom Dorf zur Siedlungsgemeinde" Kaffee und Kuchen und natürlich zu Himmelfahrt auch ein Bierchen genossen die Besucher gern.

 

Sonderausstellung Schulmuseum

1. April 2004
Fotos: Rainer Reinecke

Lernalltag in der DDR

So berichtete die Märkische Allgemeine in der Zossener Rundschau vom 1. April 2004 darüber:
"Pionierbluse mit Halstuch ist der Hingucker Schulmuseum Zossen zeigt Sonderausstellung über DDR-Lernalltag

ZOSSEN Im Zossener Schulmuseum unter dem Dach der Stadtbibliothek wird zurzeit eine Sonderausstellung über den Schulalltag in der DDR gezeigt. 'Die kleine Exposition umfasst die Jahre 1949 bis 1989', erläutert Gudrun Haase, 'wobei wir uns doch sehr auf die Anfangsjahre konzentriert haben.'

Weiterlesen: Sonderausstellung Schulmuseum